Nordkorea

Die Versorgungssituation in Nordkorea ist dramatisch. Verschiedene Faktoren tragen zu dieser Notsituation bei: Die Böden sind ausgelaugt, Düngemittel fehlen, Dürre und Überschwemmung haben Ernten heimgesucht, und das Handelsembargo sowie Grenzschließungen kapseln das Land zusätzlich von der restlichen Welt ab.
WIE WIR HELFEN
Betrieb von drei Bäckereien und drei Sojamilchfabriken, sowie die Verteilung der Produkte an Kinderkrippen, Kindergärten, Waisenhäuser und Grundschulen mehr
Betrieb von drei Bäckereien und drei Sojamilchfabriken, sowie die Verteilung der Produkte an Kinderkrippen, Kindergärten, Waisenhäuser und Grundschulen mehr
Betreiben einer Fabrik für die Herstellung von 10 000 Tonnen Düngemittel pro Jahr mehr
Betreiben einer Fabrik für die Herstellung von 10 000 Tonnen Düngemittel pro Jahr mehr
Nothilfe für Opfer des Typhons 2020
Nothilfe für Opfer des Typhons 2020
ZAHLEN & FAKTEN
Hauptstadt: Pjöngjang
Fläche: 120 500 km2
Einwohner: 26 Mio.
Lebenserwartung: 72 Jahre
Kindersterblichkeit: 22 (pro 1000)
Alphabetisierung: 100 %
Religionen: traditionellerweise Buddhisten und Konfuzianisten (religiöse Aktivitäten inexistent)
NAHRUNG FÜR KINDER
Am meisten leiden die Kinder, von denen jedes Dritte unterernährt ist. »Ihr Hunger treibt sie, an Baumrinden zu nagen«, berichtet der AVC-Projektleiter erschüttert. Dank eigener Produktion kann AVC 10 000 Kinder an fünf Tagen pro Woche versorgen.
NAHRUNG FÜR DEN ACKER
Um Menschen vor dem Hungertod zu bewahren, betreibt AVC seit 2012 eine Düngemittelfabrik. Die Erfahrungen sind äußerst positiv: Gedüngte Felder ergeben einen bis zu fünffach höheren Ertrag. Die Fabrik hat sich gut entwickelt und ist heute selbsttragend.
Slogan Footer
Sprachwahl DE / FR / EN