HEIDI A.


»Einer unserer ersten Schüler arbeitet heute als Lehrer an unserer Schule!«
»Einer unserer ersten Schüler arbeitet heute als Lehrer an unserer Schule!«

Indien - Bildung für alle

Durch vier Grundschulen, vier Kindergärten und Vorschulen ermöglichen wir Kindern eine gute Schulbildung oder den Einstieg in eine staatliche Bildungseinrichtung.

Die indische Regierung bemüht sich um eine deutliche Verbesserung des Bildungsstandes der Bevölkerung. Die Gründung von Universitäten steht weit oben auf der politischen Agenda. Die Zahl der Analphabeten, die immer noch bei über 20% liegt, soll abnehmen. Doch es sind vor allem teure Privatschulen, die wie Pilze aus dem Boden schießen. Der Großteil der Bevölkerung ist nicht in der Lage, die hohen Jahresgebühren zu bezahlen. Die staatlichen Schulen haben in der Regel riesige Klassen, das Lehrpersonal ist unmotiviert und das Bildungsniveau sehr tief.

Durch vier Grundschulen, vier Kindergärten und Vorschulen ermöglichen wir Kindern eine gute Schulbildung oder den Einstieg in eine staatliche Bildungseinrichtung. Bei Bedarf versorgen wir die Schulkinder zusätzlich mit Essen und Kleidung. Drei dieser Schulen liegen in Gegenden, die die Einheimischen als «Dschungel» bezeichnen und von sich selbst als «Wilde» sprechen. Eine der Schulen ist speziell für die Kinder aus den niedrigen Kasten, deren Eltern in den Teegärten im Norden des Landes arbeiten.
IM DORF EHEMALIGER KOPFJÄGER


Wenn der Dorfkönig mit seinen Kriegern zur Einweihung kommt, weiß man, dass Schule am gefühlten Ende der Welt etwas anders aussieht…
IM DORF EHEMALIGER KOPFJÄGER


Wenn der Dorfkönig mit seinen Kriegern zur Einweihung kommt, weiß man, dass Schule am gefühlten Ende der Welt etwas anders aussieht…
Slogan Footer
Sprachwahl DE / FR / EN