aktuell news head de

Brasilien Weihnachtswunsche Leben

Brasilien: Weihnachtswunsch Leben

Ana Lara dos Santos besucht unser Projekt der Ganztagsbetreuung für Kinder in Passo Fundo, Brasilien. Diese Weihnachten könnten ihre letzten sein.

Ana Lara lebt bei ihrer Familie. Seit sie denken kann, ist ihr Vater dem Alkohol verfallen. Die beiden Brüder sind drogenabhängig.

Diagnose Leukämie
Der Vater glänzt für gewöhnlich durch Abwesenheit, kümmerte sich nicht um seine Familie. Die Mutter arbeitet als Babysitter. Das ermöglichte ihr, Ana Lara zur Arbeit mitzunehmen, so dass sie nicht allein zu Hause zurückbleiben muss. Ana Lara wird älter und kommt mit unserer Tagesbetreuung in Passo Fundo in Kontakt. Dort werden Kinder aus sozial schwachen Familien tagsüber betreut. Sie erhalten Hausaufgabenhilfe und Essen, können spielen, haben Betreuungspersonen, die zuhören und für sie da sind. Dies trägt dazu bei, dass sie nicht in Strassenkriminalität abrutschen.

Vor einen Monat traf Ana Lara die niederschmetternde Diagnose: Leukämie.

Mutiger Kampf
Wer glaubt, die 9-Jährige sei jetzt verzweifelt, irrt. Sie geht mit einer unglaublichen Zuversicht mit ihrer Krankheit um. Sie zeigt Stärke, will die Krankheit um alles in der Welt überwinden. Sie ist überzeugt, dass Gott noch viel vor hat mit ihrem Leben. Und ihr Anliegen ist, dass diese Krankheit ihre beiden Brüder zum Nachdenken bringt und sie frei von Drogen werden. Und dass ihre Brüder und Eltern einen Neustart ihrer Leben mit Jesus wagen.

Zurzeit schätzt sie den Umstand ganz besonders, dass sie jetzt eine grosse Nähe zu ihrer Mutter erlebt.

Krasse Veränderungen
Unsere Projektleiterin hat Ana Lara kürzlich zu Hause besucht und erstaunliche News mitgebracht: Der Vater hat seinen Alkoholmissbrauch gestoppt und eine Arbeit angenommen. Die Mutter hat das Rauchen aufgegeben, und die beiden Brüder (18 und 20) nehmen keinen Drogen mehr! Mittlerweile kreuzt die gesamte Familie regelmässig in der christlichen Gemeinde auf. Ein Teil von Ana Laras Wunsch im Zusammenhang mit ihrer Krankheit hat sich bereits erfüllt.

Jetzt bleibt noch ihr Weihnachtswunsch. Auf einem kurzen und berührenden Video sagt sie u.a.: »Hallo, diese Weihnachten werden total anders für mich sein. Es geht für mich nicht mehr um Geschenke, Spielsachen oder Süssigkeiten. Das Geschenk, das ich mir wünsche, ist ein Geschenk vom Himmel: meine Heilung.« Sie vertraut fest darauf, dass ihr himmlischer Vater diesen Wunsch erfüllen wird. Und was wir zu diesem Weihnachtswunder beitragen können, ist – beten.