aktuell news head de

Aktion Weihnachtspaeckli Moldawien Uebergabe Geschenke

Aktion Weihnachtspäckli: 116 000 Mal Hoffnung

Neuer Rekord, trotz Corona-Pandemie: Die Hilfsbereitschaft der Schweizer Päcklimacherinnen und Päcklimacher ist überwältigend! Die Organisatoren - AVC, HMK, Ostmission und Licht im Osten - hatten mit weit weniger Päckli gerechnet und sind überglücklich.

Ost- und Südosteuropa sind von Covid-19 schwer betroffen – mit verheerenden Folgen für die Bewohner. Die Weihnachtspäckli, die im Dezember durch lokale Mitarbeitende und Partner verteilt wurden, sind echte Lichtblicke. Zum Beispiel in einem Frauengefängnis in Moldawien:

«7 Jahre und 9 Monate habe ich in diesem Gefängnis verbracht», sagt Diana (im Bild mit rosa Maske). «Vor einem Jahr bekam ich ein Weihnachtspäckli. Dieses Jahr verteile ich selbst Päckli an meine früheren Mitgefangenen, weil ich Jesus gefunden habe. Das hätte ich nie gedacht. Nur Gott kann so etwas machen!»

Auch in diesem Jahr konnten wir mit unseren Partnern trotz Corona wieder in dieses Gefängnis gehen – ein Wunder! Für die Insassinnen war unser Besuch höchst willkommen. Der Gefängnisdirektor berichtet: «Ihr seid die ersten Besucher in diesem Jahr. Wegen Corona fanden absolut keine Besuche statt.»