aktuell news head de

Sambia Esther

Sambia: Ein Stern geht auf

Saatkörner sind klein und unscheinbar, aber in jedem einzelnen steckt ein riesiges Potenzial. Damit sich dieses entfalten kann, muss das Saatkorn in einen gut vorbereiteten Boden gebracht und mit dem Not-wendigen versorgt werden. Dies ist es, was wir auch unseren Kindern bieten wollen.

Vor acht Jahren kam Esther in unser Kinderheim. Nach dem Tod ihrer Mutter hatte sie mit ihrer kleinen Schwester Joyce bei der Grossmutter gehaust. Einer unserer Pastoren traf sie dort in einem erbärmlichen Zustand an. Die Grossmutter bat um Hilfe, weil sie nicht in der Lage war, sich um die Kinder zu kümmern. Vor allem deshalb, weil Joyce an einer unheilbaren Krankheit litt. Der Pastor wandte sich an uns, worauf einer unserer Mitarbeiter die Grossmutter aufsuchte. Wir kamen überein, Esther und später auch ihre Schwester in unser Kinderdorf »umzupflanzen«.

Esther blüht rasch auf. Die vielen neuen Freunde und eine liebevolle Betreuung tragen dazu bei, dass das Kind reifen kann. Schon früh findet das Mädchen eine Beziehung zu Jesus. Jahre später, anlässlich der Feier zu ihrer Taufe,
gibt Esther in bewegender Weise Einblick in ihr Leben. Sie nimmt regen Anteil am Leben im Kinderdorf und in der Gemeinde und übt zunehmend Einfluss auf andere Kinder aus. Inzwischen folgen viele ihrem Beispiel. Mit einigen Freunden hat sie eine Gesangsgruppe gegründet, welche nun mehr und mehr zu einer Teenie-Gruppe wird.

In der Ruhe liegt die Kraft Esther ist schon heute eine begabte Leiterin. Sie tut dies aus ihrer ruhenden Mitte heraus und hat eine Begeisterungsfähigkeit, mit der sie vieles anschiebt und zur Entfaltung bringt. Unter den 180 Jungen und Mädchen im Kinderdorf ist sie vielen ein Vorbild, auch in der Schule.

Esther setzt zudem viel daran, ihre kranke Schwester zu fördern. Joyce entwickelt sich trotz ihres Leidens blendend. Sie ist zwar noch auf die gute ambulante Betreuung in einer unserer Kliniken angewiesen. Doch wir beten, dass Gott sie vollständig auf die Beine stellt.

Nomen est Omen. Denn Esther bedeutet »Stern«, ein hoffnungsvolles Zeichen, besonders an Weihnachten.