aktuell news head de

Italien: Die Armut wächstMali: Lockerung unter Hochspannung

Die Gesundheits- und Sicherheitssituation in Mali beruhigt sich nur sehr langsam. Die Behörden haben die Wiedereröffnung der Schulen ab dem 2. Juni unter strengen Hygienevorschriften genehmigt, zumindest für die Klassen, die von wichtigen Prüfungen am Ende des Zyklus betroffen sind. Die von AVC unterstützte Schule in Katibougou hat sofort die notwendigen Massnahmen ergriffen, um den Schulbetrieb wieder aufzunehmen und den betroffenen Schülern die Vorbereitung für die anstehenden Prüfungen zu ermöglichen. Alle Lehrer erschienen zur Arbeit und die Behörden kamen sogar zu einem Besuch in das Schulzentrum.

Die Instabilität in Mali bleibt jedoch bestehen. Demonstrationen mit zwei einflussreichen Imamen haben Tausende von Menschen auf die Strassen der Hauptstadt gebracht, um den Rücktritt des Präsidenten zu fordern. Mali hat 1547 bestätigte COVID-19-Fälle und 92 Todesfälle zu verzeichnen. Die Gesundheitsbehörden sind beunruhigt über solche Zusammenkünfte und befürchten eine weitere Verbreitung des Virus.

Bitte beten Sie weiterhin für dieses westafrikanische Land.