aktuell news head de

Syrien Mutter Hilfeschrei

Syrien: Jetzt erst recht

Aus dem Kriegsgebiet erreichen uns hoffnungsvolle Nachrichten. Die Teams vor Ort wachsen über sich hinaus.

Zur Abwechslung gute Nachrichten aus Syrien. Nachdem wir unseren Hospitainer letzte Woche in Sicherheit bringen mussten, sind unsere kurdischen Ärzte gemeinsam mit Mitarbeitenden der Hilfsorganisation Red Crescent (Roter Kurdischer Halbmond) wieder voll im Einsatz, um Frauen, Kinder und ältere Menschen medizinisch zu versorgen.

Und das Beste: Unser lokaler Mitarbeiter konnte gerade Medikamenten-Nachschub im Wert von rund 200'000 Euro ins Kriegsgebiet einführen - dem aktuellen Waffenstillstand sei Dank!

Die Bäckerinnen unserer Bäckerei in Kobane sind letzte Woche geflohen, als eine Bombe die Anlage nur knapp verfehlte. Freiwillige sind sofort eingesprungen und haben die Arbeit übernommen. Aber nicht nur das - die Produktion wurde in den letzten Tagen kurzerhand verdoppelt, um der akuten Not vor Ort zu begegnen. Rund 60'000 Brote werden nun täglich verteilt. Da Kobane derzeit von russischen und syrischen Truppen beschützt wird, suchen mehr und mehr Flüchtlinge in der Stadt Zuflucht. Unsere Bäckerei ist dort aktuell die einzige Anlage, die die Menschen im grossen Stil mit Nahrung versorgen kann. 

Über die aktuellsten Entwicklungen berichten wir auf unseren Social Media-Kanälen: facebook.com/avcschweiz und instagram.com/avcschweiz