aktuell news head de

Raqqa Engel in der HolleRaqqa: Engel in der Hölle

Die entscheidende Offensive zur Vertreibung der IS-Miliz aus ihrer syrischen Hochburg Raqqa hat begonnen.

Von den USA unterstützte kurdische Einheiten haben einen Bezirk im Osten Raqqas angegriffen. Es wird erwartet, dass der Kampf um Raqqa  heftig und langwierig sein wird, weil die IS-Kämpfer bereit sind, zur Verteidigung der »Hauptstadt« ihres Kalifats zu sterben.

Den in Raqqa verbliebenen Zivilisten droht ein Massaker: In der umkämpften IS-Hochburg Mossul im Irak habe die Terrormiliz mindestens 163 Zivilisten getötet. Die Leichen von Männern, Frauen und Kindern hätten am Montag immer noch in den Straßen des Viertels Al-Shira im Westen von Mossul gelegen. Die IS-Miliz habe versucht, die Zivilisten an der Flucht aus ihrer Hochburg im Irak zu hindern.

Einige AVC-Mitarbeiter halten sich seit Wochen in der Gegend um Raqqa auf. Mit ihrer Arbeit setzen sie täglich ihre Leben aufs Spiel, um anderen Menschen zu helfen. In der mobilen Klinik werden tausende Verletzte und Kranke behandelt. Für viele bedeutet dies die Rettung ihres Lebens. Und erst letzte Woche konnten unsere »Engel« je über 1200 Dosen Milchpulver, Babyflaschen und Schnuller verteilen. Für viele Menschen ein erster Hoffnungsschimmer inmitten dieser Hölle.