aktuell gebetsanliegen head de

Irak gross

Irak: Hoffnungslosigkeit ungebrochen

»Ich habe nicht viel Hoffnung auf ein Leben als Christ im Irak«, sagte ein irakischer Flüchtling kürzlich. Er lebt mit seinem beiden Kindern und seiner Frau in einer Flüchtlingsunterkunft im Irak. Die christlichen Flüchtlinge sind verzweifelt und hoffnungslos. Trotz der Hilfe von NGOs treibt die Angst vor dem IS sie aus dem Land. Sie fliehen nach Jordanien, den Libanon oder machen sich auf den lebensgefährlichen Weg nach Europa - über Land oder über das Mittelmeer.

Bitte betet:
> für eine tiefgreifende Veränderung im Irak;
> dass die Menschen Gott erfahren und Hoffnung und Leben finden;
> dass wir Christen die Geschwister dort nicht vergessen und weiter unterstützen.