aktuell gebetsanliegen head de

uganda-vergewaltigt-aus-rache

Uganda: Vergewaltigt aus Rache

Ein Moscheeführer schickte Männer, um drei weibliche Verwandte eines Kirchenpastors im Westen Ugandas zu vergewaltigen. Aus Rache, weil die Frau des Imams sich Jesus Christus zugewandt hatte.

Die Vergewaltigungen der 19, 17 und 16 Jahre alten Verwandten des Pastors im Dorf Musasa im Bezirk Kasese am 16. Februar kamen zwei Tage nachdem der Imam Caled Bwambale Hussein von der Hinwendung seiner Frau Mariam Mbambu zu Jesus erfahren hatte.

Dieser Vorfall zeigt, wie dringend es ist, immer wieder um Schutz für unsere Brüder und Schwestern zu beten und es macht gleichzeitig deutlich, warum das Gebet für die islamische Welt so wichtig ist.

Wir beten ...
für die drei Mädchen, um innere Heilung und Überwindung des Traumas,
für den Iman, dass er den Weg zu Jesus findet,
um Schutz der Christen in Uganda, die in einem islamischen Umfeld leben.

 

* Quelle: Morning Star News, Partner von AVC
Das Bild zeigt nicht die Opfer des Verbrechens.