aktuell gebetsanliegen head de

bhutan

Bhutan: Land des Glücks

»Ich weiss, dass die christlichen Gemeinden in unserem Land wie Pilze aus dem Boden schiessen und nicht mehr aufzuhalten sind«, meinte kürzlich der König von Bhutan in einer TV-Ansprache. Nicht der Staat ist es, der die Christen im „Land des Glücks“ verfolgt, sondern religiöse Führer. Durch ihre unheiligen Allianzen mit den lokalen Ordnungshütern wurde etwa Pastor A.F. vor einigen Wochen ins Gefängnis gesteckt. Die Wärter traktierten ihn mit Schlägen und entliessen ihn nach einigen Tagen mit dem Verbot, Christus weiter zu predigen. Deshalb treffen sich die Christen hauptsächlich abends und führen Taufen während der Nacht durch.

Doch hier eine gute Nachricht: Die Überarbeitung der kompletten Bibel in die Amtssprache Bhutans, das Dzongkha, ist abgeschlossen; sie geht in Druck und ist bald bereit zum Verteilen!

Wir beten, dass ...
> die Christen in Bhutan Mut, Kühnheit und Schutz erfahren,
> die neuen Gläubigen in ihrer schwierigen Umgebung feststehen,
> der Druck der Dzongkha-Bibel bald abgeschlossen werden kann und viele Menschen die Bibel mit offenem Herzen lesen,
> das Land mit der Liebe Jesu und seiner Botschaft der Versöhnung durchdrungen wird.