aktuell gebetsanliegen head de

Beten Explosiv 20.35 Türkei

Türkei: Drohungen gegen Christen 

Die türkische Stadt S. liegt direkt an der syrischen Grenze. Wenn man Pastor E. fragt, wie es ihm und der Gemeinde geht, sagt er: »Wir sind es gewohnt, ständig irgendwelche Probleme zu haben. Wir kennen es nicht anders. Alle in S. erinnern sich immer noch gut an den IS-Anschlag im Jahr 2015, als über 30 Personen starben. Die Bombe explodierte vor meinen Augen.«

In diesem schwierigen Umfeld ist die Gemeinde am Wachsen. Pastor E. hat gute Beziehungen mit der einheimischen Bevölkerung und mit den Behörden. Er hatte früher einen hohen Posten bei der Stadtverwaltung, man kennt ihn gut und hat Respekt vor ihm. Doch als ehemaliger Moslem und jetzt Christ hat er auch viele Gegner. Letzte Woche wurde er zur Polizei in der Provinzhauptstadt bestellt. Es hiess, dass alles in Ordnung sei, aber er vermutet, dass mehr dahintersteckt. Weil er offen über seinen Glauben spricht und ihn sogar auf Facebook, Twitter und Instagram bekennt, bekommt er viele Drohungen aus nah und fern. Er antwortet immer darauf und erzählt bei dieser Gelegenheit, weshalb er sich für Jesus entschieden hat. Er bittet uns, dass wir seine Gegner segnen.

Wir beten …
> dass diese Menschen in S. und Umgebung erkennen, dass Jesus der Sohn Gottes ist,
> um Gottes Schutz für Pastor E. bei allen seinen Aktivitäten,
> für seine Ehefrau und ihre vier Söhne im Alter zwischen 10 und 16 Jahren, die selber oft die Feindseligkeit gegen sie als Christen zu spüren bekommen und darunter leiden.