aktuell gebetsanliegen head de

beten kw32

China: Kreuzverhöre und Verhaftungen

Die chinesischen Behörden haben eine neue Verfolgungswelle gegen Kirchen gestartet. Dazu gehört neben sukzessiven Kreuzverhören und Verhaftungen das Entfernen von Kreuzen an Kirchgebäuden, einschliesslich bei offiziell registrierten Kirchen, wie die «Aodi christliche Kirche» in Zhenjiang und die «Silver Court christliche Kirche» in Yongjia.

Es macht den Anschein, dass insbesondere die kirchlichen Führungspersönlichkeiten ins Visier genommen werden, die Kontakte mit ausländischen Personen hatten oder haben. Unsere Partner berichten regelmässig von Verhaftungen. So auch in Guilin, wo sechs Leitende der «Enguang Fellowship Church» inhaftiert wurden – kurz nach dem Landesverweis einer mit dieser Kirche verbundenen amerikanischen Missionarsfamilie.

Vor wenigen Tagen erfuhren wir auch von der Verhaftung von Joy*, der Frau einer unserer wichtigsten Kontaktpersonen in China. Unter diesen angespannten Umständen müssen wir sehr vorsichtig sein mit unseren Kontakten in China, um sie nicht in Gefahr zu bringen.
* es ist nicht Joy im Bild (Symbolbild)

Wir beten für ...
> die rasche Freilassung von Joy und den sechs Leitenden der «Enguang Fellowship Church» in Guilin,
> das Ende der zunehmenden Restriktionen für Kirchen und Christen,
> Durchhaltevermögen, Weisheit und Treue der chinesischen Christen.