aktivWerden head de

Starke Taten: TürkeiStarke Taten: Kochen und Beten

Zum Jahresstart laden wir Sie ein, in die kulinarische Lebenswelt der türkischen Christen und Christinnen einzutauchen. Deren Situation ist schwierig und sie sind auf Gebet angewiesen. Mit den folgenden Rezepten können Sie ein schmackhaftes türkisches Rezept zubereiten. Denken Sie während des Zubereitens oder vor/während dem Essen an die türkischen Christen und die Regierung. Guten Appetit!

Kadinbudu Köfte

Kadinbudu KöfteZutaten (für 4 Personen)
> 500g Hackfleisch
> 2 Zwiebeln fein gewürfelt
> 2 Knoblauchzehen gepresst
> 50g Risottoreis (ev. Reis vom Vorabend) 
> ½ Bund glatte Petersilie gehackt
> 3 Eier (1 für die Frikadellen / 2 für die Panade)
> 2 EL Paniermehl
> 4 EL Mehl (mit Paniermehl vermischen)
> Kreuzkümmel gemahlen
> Chiliflocken
> Zimt
> Salz und Pfeffer
> 100g Goudakäse gerieben
> Öl zum Anbraten


Anleitung

1. Reis kochen und abkühlen lassen.
2. Zwiebeln und Knoblauch in Öl glasig dünsten. Die Hälfte des Hackfleischs dazugeben und durchbraten, bis der ausgelaufene Saft wieder einzieht. Zwischendurch die Gewürze beigeben. Die Hälfte der Petersilie und den Zimt erst am Schluss beigeben, damit das Aroma nicht verloren geht. Alles beiseite stellen zum Abkühlen (30 Minuten im Kühlschrank).
3. Die noch unverarbeitete Hälfte des Hackfleischs mit der angebratenen Hackfleischmischung, dem gekochten Reis, dem Ei, der Petersilie und dem geriebenen Gouda in eine Schüssel geben und gut vermischen. Eventuell nachwürzen.
4. Kleine Portionen so gross wie ein Ei von der Masse in die angefeuchtete Hand nehmen und flache Frikadellen daraus formen. Erst in der Paniermehl-Mischung und dann in den verquirlten zwei Eiern wenden und in heissem Öl anbraten.

Tipp: Die Frikadellen können als Vorspeise (warm oder kalt), aber auch als Hauptmahlzeit mit einer Beilage (z.B. Reis oder Fladenbrot) gegessen werden.


Imam bayildi

Imam BayildiZutaten (für 4 Personen)
> 4 Stück Auberginen
> 5 St Zwiebeln klein gewürfelt oder in feine Ringe geschnitten
> 5 St Fleischtomaten klein gewürfelt
> 4 St grüne Spitzpaprika (nicht scharf) oder Peperoni klein gewürfelt
> 4 St Knoblauchzehen gepresst oder fein gehackt
> 1 Bund glatte Petersilie fein gehackt
> Ca. 250 ml Natives Olivenöl Extra
> 3 TL Zucker
> etwas Salz und Pfeffer aus der Mühle
> (etwas Thymian)



 


Anleitung

1. Von den Auberginen der Länge nach 4- 5 Streifen abschälen, so dass die Auberginen rundherum gestreift aussehen. In der Mitte teilen und mit Hilfe eines Löffels gleichmässig aushöhlen. Ca. 30 Minuten in Salzwasser einlegen, damit sie nicht braun werden.
2. In der Zwischenzeit wird die Füllung vorbereitet. In etwas Olivenöl die Zwiebeln, den Knoblauch und die Spitzpaprika leicht anbraten, bis sie glasig werden. Anschliessend die Tomaten, Zucker, Salz, Pfeffer zugeben und etwa 10 Minuten bei schwacher Hitze mit halb geschlossenem Deckel schmoren lassen. Zum Schluss noch die Petersilie untermischen und abschmecken.
3. Die Auberginen aus dem Salzwasser nehmen, trocken tupfen und in der Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten bis sie von allen Seiten gleichmässig goldbraun werden. Auf Küchenkrepp das überschüssige Öl abtropfen lassen.
4. Auberginenhälften in eine flache Ofenform geben und mit der Zwiebel-Tomaten-Mischung füllen. Mit einigen Tomatenscheiben garnieren und grosszügig Olivenöl drüber geben.
5. In Backofen bei 150-180 °C für ca. 45 Minuten garen.

Tipp: Imam bayildy kann warm als Hauptgericht oder kalt als Meze genossen werden. Für die Zubereitung empfiehlt es sich besonders gutes, kaltgepresste Olivenöl (Natives Olivenöl Extra) zu verwenden.


Ayran

AyranZutaten (für 1 l)
> 400 g Naturjoghurt (3,5% Fett)
> 600 ml kaltes Wasser
> 1/2 TL Salz

Anleitung

1. Schlage den Joghurt zusammen mit dem Wasser auf. Das klappt am besten mit einem Schneebesen oder einem Mixer.
2. Schmecke dann den Ayran noch mit Salz ab.
3. Optional kannst du deinen Ayran noch mit frischen oder getrockneten fein gehackten Minzblättern verfeinern.


 

 







Die Rezepte wurden von www.kochdichtürkisch.de und www.utopia.de übernommen und angepasst.

Starke Taten: Iran

Starke Taten: Briefe an iranische Gefangene

Seitdem der Ex-Muslim zum Glauben an Jesus Christus gekommen ist, erlebt er eine Schikane nach der anderen. Ermutigen Sie iranische Gefangene wie Ebrahim Firouzi mit einem Brief ins Gefängnis.
Starke Taten: Türkei

Starke Taten: Kochen und Beten

Zum Jahresstart laden wir Sie ein, in die kulinarische Lebenswelt der türkischen Christen und Christinnen einzutauchen.